Thüringischer Akademischer Singkreis e. V.     

David Schlaffke

David Schlaffke wurde 1978 in Mühlhausen/Thür. geboren. Hier erhielt er auch ersten Klavier- und Orgelunterricht. Von 1998 bis 2004 studierte er Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« in Leipzig. Seine Lehrer waren dort u. a. Arvid Gast (Orgel) und Mathilde Erben (Klavier).

David Schlaffke

Von 2004 bis 2006 studierte David Schlaffke in der Solistenklasse bei Hans Fagius am Königlich Dänischen Konservatorium in Kopenhagen, wo er abschließend sein Solistendebut gab. Während des Studienjahres 2005/2006 war er Stipendiat des DAAD.

Weiterführend nahm er an Kursen bei Ewald Kooiman, Michel Bouvard, Michael Radulescu, Olivier Latry u. a. teil.

Er trat als Solist bereits in ganz Deutschland und zahlreichen Ländern Europas auf und ist auch als Pianist und Cembalist in verschiedenen Kammermusikensembles tätig.

Von 2006/07 arbeitete David Schlaffke als Kantor in Leipzig und lebt seitdem freischaffend in Amsterdam. 2007 gewann er einen zweiten Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb »Johann Sebastian Bach« in Arnstadt.